Die Firma Palm Equipment erzeugt seit fast 40 Jahren Paddelzubehör. In den letzten Jahren, seitdem der SUP-Sport boomt, hat Palm auch immer mehr Zubehör für die stehende Paddelfraktion im Programm.

SUPvienna hat sich die Produkte näher angesehen und hat Schuhe, Shorts und Shirt getestet.

Die Neopren-Schuhe Rock sind aus 3mm Neopren gefertigt und haben eine sehr griffige und robuste Sohle, mit der man auch locker über Steine klettern kann. Mit dem Klettgurt um den Rist kann man den Schuh eng schnallen. Die Palm Rock sollte man unbedingt ein bis zwei Nummern größer bestellen, da sie eher knapp geschnitten sind. Wer z.B. Größe 43 hat greift besser zu UK10, mit Trockenanzugsfüßlingen dann vielleicht sogar zu UK11. Die Palm Rock gibt es auch für Kinder (33-36).

SUPvienna findet den Tragekomfort sehr gut und das Boardfeeling direkt.

Die Palm Skyline ist eine Boardshort aus einem sehr leichten, schnell trocknenden Material mit einer Schnürung vorne am Bund. Einen Gummizug oder eine andere Größenverstellung gibt es nicht. Die Bordshort gibt es sowohl in einem Frauen- als auch in einem Männer-Schnitt, die Passform entspricht genau der Größentabelle. Die seitliche Tasche ist praktisch aber nicht wasserdicht!

SUPvienna war sehr erstaunt, wie schnell die Palm Skyline trocknet.


Foto von Palm-Equipment

Den Oberkörper schützt man beim SUPen am besten mit einem UV-undurchlässigen Lycra-Shirt. Palm bietet das Itunda für Männer und das Malalu für Frauen jeweils in einer Kurz- und Langarmversion mit UV50+ an. Die Nähte sind so geführt, dass sie beim Paddeln nicht stören. Da der Schnitt körperbetont ist und etwas enger ausfällt, sollte man das Shirt immer eine Nummer größer bestellen.

SUPvienna empfiehlt nur Shirts mit mindestens UV40+! Damit sind die Palm-Shirts Itunda und Malalu eine klare Empfehlung. Die Verwendung eines Sonnenschutzmittels je nach Hauttyp ist dringend empfohlen!

img_3839
Die Preise der getesteten SUP-Mode liegt bei moderaten 28 bis 43€.

Und auch die Sicherheit ist beim SUPen sehr wichtig. Neben einer Leash sollte man auch sicherheitshalber eine selbstaufblasende Schwimmweste (Palm Glide) oder feste PFD (Palm Alpha FX) verwenden. Auch diese Produkte hat SUPvienna getestet.