Mit 20. April 2015 ist eine Regelung in Kraft getreten, die das Paddeln in Venedig einschränkt. Mit 1.8.2018 wurden diese bestehenden Beschränkungen noch einmal verschärft.

Ein generelles Fahrverbot

für Tretboote, Kanus, Kajaks, Ruderboote und andere vergleichbare Wasserfahrzeuge (z.B. SUP) gilt auf folgenden Wasserwegen :

„Schlauchboote“ oder teilweise aufblasbare Boote (mit festem Kiel oder starrem Rumpf) jeder Form und Größe sind generell in Venedig verboten.

Venedig Fahrverbot(c) Ass. Dil. Lagunare Kayak S.Erasmo

 

Ein zeitlich beschränktes Fahrverbot

für Tretboote, Kanus, Kajaks, Ruderboote und andere vergleichbare Wasserfahrzeuge  (z.B. SUP) gilt von Montag bis Freitag zw. 7:00 und 17:00 Uhr und Samstag von 7:00 bis 15:00 Uhr – außer an Feiertagen – auf folgenden (roten gekennzeichneten) Wasserwegen:

  • Greci – San Lorenzo,
  • Pietà – Sant’Antonin – Santa Giustina,
  • di Noale – Canale delle Misericordia,
  • dei Santi Apostoli – Gesuiti
  • Novo – di Ca’ Foscari

Die Überquerung des Canal Grande ist nicht gestattet!

Alle übrigen Kanäle (in der Karte organge) sind von Montag bis Freitag zw. 8:00 und 15:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 13:00 Uhr – außer an Feiertagen – gesperrt.

Eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang bis eine halbe Stunde nach Sonnenaufgang ist ein ununterbrochen leuchtendes, weißes 360° Rundumlicht mitzuführen.

Erlaubt ist:

  • Das Paddeln in der Lagune
  • Ausnahmen von den obigen Bestimmungen sind für bestimmte Ereignisse , die von der Verwaltung als ‚von öffentlichem Interesse‘ eingestuft werden, zulässig.
    z.B. iSUPs sind zur Vogalonga zugelassen

 

Weitere wichtige Informationen findet ihr hier:

 

SUP in Venice

Der SUPvienna-Tipp:

Der Surf Club Venezia ist der einzige autorisierte Verband, der geführte SUP-Touren in Venedig anbietet. Die Touren werden von einem lizenzierten nationalen Reiseleiter organisiert. Weitere Infos unter SUPinVenice.  Der BR hat einen sehr schönen Bericht darüber gemacht.

BR „Auf dem SUP durch Venedig: Schmidt Max paddelt durch die Kanäle“

Weiters gelten diese Verbote in Venedig:

  • Füße ins Wasser halten
  • im Kanal schwimmen
  • öffentliche Trunkenheit
  • Essen auf Stufen oder beim Gehen auf der Straße
  • zu lange Gehpausen auf Brücken
  • Asche fallen lassen
  • Roller- oder Fahrrad fahren
  • auf Bänken stehen oder liegen
  • Kunst ohne Erlaubnis
  • Schlösser an Brücken befestigen
  • auf Bäume oder Gebäude klettern
  • in der Öffentlichkeit entkleiden
  • Vögel füttern
  • oben ohne oder in Bademode Sightseeing unternehmen
  • zu viel Lärm verursachen (während der Mittagsruhe von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und nachts)

SUPvienna übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der wiedergegebenen Informationen. Dies gilt ebenso für alle Websites, auf die mittels
Hyperlinks verwiesen wird.